Die besten klassischen, psychologischen Horrorfilme

Sonstige Sachen die überhaupt gar nix mehr mit irgendwas zu tun haben (Spam wird aber gelöscht)

Die besten klassischen, psychologischen Horrorfilme

Beitragvon Der Tor » 30. November 2013 13:47

Hier ist eine Liste der meiner Meinung nach besten, klassischen, psychologischen Horrorfilme (von denen ich ein großer Fan bin). Eigentlich wollte ich es in einem anderen Forum posten, aber ich poste es auch mal hier. (Es sind auch viele japanische Filme und ein paar Animes in der Liste).

Ich bin ein großer Horrorfan, wobei ich aber eigentlich eher ein Fan des klassischen, düsteren Horrorgenres bin wie man es aus den 50ern kennt.
Moderne Horrorfilme mag ich MANCHMAL auch, aber es muss wenn dann düsterer psychologischer Horror sein (einige asiatische Filme sind da ganz gut). Denn so Sachen wie Schocker, Serial-killer, Slasher und Splatterfilme oder gar Snuff-Filme kann ich gar nicht ab. Nicht das es mir zu brutal wäre, aber ich finde es einfach geschmacklos, langweilig und nicht zuletzt unmoralisch. :norly:

Ich geb euch mal ein paar Beispiele meiner Lieblingsfilme, viele davon kennen die Leute heutzutage vielleicht gar nicht mehr, wenn ihr aber auf klassischen, psychologischen Horror steht, solltet ihr sie unbedingt angugen. Und das gute ist, bei den meisten der älteren Filme ist das Copyright abgelaufen, das heißt man kann sie sogar ganz legal im Internet angugen :happy:

(chronologische Reihenfolge)

Das Cabinet des Dr. Caligari (1920)
Der Vater aller psychologischen Horrorfilme und auch der Vater aller expressionistischen Filme bzw. der Vater des "Film Noirs".

Der Golem, wie er in die Welt kam (1920)
Der Vater des Fantasy-Horrors.

The Seventh Victim (1943)
Klassischer Film-Noir Horror. Sehr, sehr guter und sehr, sehr klassischer Film Noir.

D.O.A. (Dead on arrival) (1950)
Ebenfals ein sehr, sehr guter Film-Noir und meiner Meinung nach Edmond O'Brien's bester Film.

George Orwell's 1984 - 1954 BBC TV Movie
Meiner Meinung nach die düsterste und beste Verfilmung von 1984. Mit weniger Science-Fiction und dafür mehr Realismus.

The Innocents (1961)
Klassischer psychologischer Horror. Ein Film mit einem Geisterhaus... aber kein typischer Geisterhaus-Film.

Mirage (1965)
Einer der letzten klassischen Film Noirs. Ebenfalls psychologischer Horror.

Angel's Egg (1985)
Sehr düsterer und sehr expressionistischer Anime den zu unrecht keine Sau kennt. Wenn ihr "Das Cabinet des Dr. Caligari" mochtet, dann werdet ihr diesen Anime lieben (und umgekehrt).

Jacob's Ladder (1990)
Hmmm... zu dem Film sag ich lieber nix, denn alles was ich dazu sagen würde wäre entweder völlig irreführend, oder wäre ein Spoiler :zwinker:
Auf jeden Fall einer der besten modernen Horrorfilme!

The Addiction (1995)
Philosophischer Horrorfilm den ebenfalls zu unrecht keine Sau kennt. Wenn ihr Twilight (die Vampir-Schnulze) hasst, denn werdet ihr diesen Film lieben. Im Gegensatz zu Twilight ist dies nämlich mit Sicherheit der düsterste und realistischste Vampirflim und auch einer der besten Filme mit Christopher Walken.

Perfect Blue (1997)
Sehr guter japanischer psychologischer Horror. Nur diesmal ist es wieder ein Anime. Falls ihr also jemanden kennt der sich über Animes oder MLP mit dem Argument lustig macht das "alle Zeichentrickfilme zwangsläufig für Kinder sind", dann zeigt ihm diesen Film. Auch hier gibt es ein Hollywood Remake, nämlich "Inland Empire" von David Lynch. Und wenn ihr auf den extremen Abstraktionismus von David Lynch steht dann ist das Hollywood Remake ausnahmsweise mal gar nicht so schlecht. Bei beiden Filmen gilt aber: mehrmals angugen, sonst kapiert ihr gar nix!

Funny Games (1997)
Falls ihr doch noch Slasherfilme mögt, dann gugt euch diesen Film an...
Dies ist übrigens ein österreichischer Film (mit Ulrich Mühe den ich schon in "Das Leben der Anderen" mochte). Meidet das Hollywood-Remake wie die Pest!

Dark City (1998)
Sehr düsterer und philosophischer Neo-Noir.
Wichtig wenn ihr diesen Film gugt: gugt unbedingt den Director's Cut und lest auf keinen Fall irgendwelche Beschreibungen oder Zusammenfassungen von dem Film (Spoiler!).

Audition (1999)
Japanischer Horrorfilm und einer der besten psychologischen Horrorfilme... Ryo Ishibashi ist super in diesem Film, aber es kann gut sein das ihr ihn zwei, oder drei mal angugen müsst bevor ihr ihn kapiert.

Requiem for a Dream (2000)
Wahrscheinlich der bekannteste Film in meiner Liste, aber für den unwahrscheinlichen Fall das ihr ihn noch nicht gesehen habt, schaut ihn euch an. Und falls ihr ihn schon gesehen habt, schaut ihn euch (nachdem ihr die anderen Filme gegugt habt) trotzdem nochmal an, denn nun werdet ihr gewisse Anspielungen auf diverse andere Filme in meiner Liste hier entdecken können die ihr vorher noch nicht bemerkt habt :zwinker:

Battle Royale (2000)
Der einzig wirklich brutale Film in meiner Liste. Aber Takeshi Kitano (ja, der Takeshi aus "Takeshi's Castle") ist in dem Film einfach so gut, das der Film mit auf die Liste muss. Aber meidet den zweiten Teil, sowie das Hollywood Remake (The Hunger Games) wie die Pest!

The Others (2001)
Wie "The Innocents" ist dies ebenfalls ein Film in einem Geisterhaus, aber ebenfalls bei weitem kein gewöhnlicher Geisterhaus-Horror.

Dark Water (2002)
Ein weiterer Vertreter des japanischen, psychologischen Horrors. Auch hier kann es sein das ihr den Film mehrmals angugen müsst bevor ihr ihn kapiert und auch hier gilt: meidet das Hollywood-Remake wie die Pest!

Frankenstein 2007
Sicherlich die ungewöhnlichste Frankenstein Verfilmung, da sie die Handlung des 200 Jahre alten Romans in die heutige Zeit versetzt. Dank unserer heutigen Technologien wie Klonen, Stammzellenforschung und Organtransplantationen, passt das Setting von heute aber ganz gut :zwinker:



Bitte alle auf den folgenden Button klicken damit Visual-Novel.de unter den Animexx "Top-Sites" gelistet wird und mehr Besucher bekommt (-;

Animexx Topsites
Benutzeravatar
Der Tor
Ich weiß, dass ich nicht weiß
 
Beiträge: 557
Registriert: 31. Januar 2010 22:27
Wohnort: hinter dir

Re: Die besten klassischen, psychologischen Horrorfilme

Beitragvon Tyr » 1. Dezember 2013 13:55

Ich mag deinen Geschmack, was "Horror" angeht. Meiner sieht ähnlich aus. Bleibt mir weg mit billigen Schockern, Blut und Gewalt und liefert mir stattdessen eine unheimliche, bedrückende, subtile Atmosphäre.

Der Tor hat geschrieben:Angel's Egg (1985)
Sehr düsterer und sehr expressionistischer Anime den zu unrecht keine Sau kennt.
Den habe ich letztens gesehen und tatsächlich ein genialer Film. Einer der besten Anime, die ich je gesehen habe.
Ich verstehe auch nicht, warum der nicht viel bekannter ist. Ein Meisterwerk.

Ich hatte zuerst befürchtet, die eindeutig christliche Interpretation des Werkes würde ihm etwas der Faszination nehmen und das Denken auf zu festgelegte Bahnen lenken, aber im Gegenteil; habe selten einen so ambivalenten Film wie diesen gesehen. Je nach Interpretation kann man in ihm sowohl Hoffnung als auch Verzweiflung sehen. Und das nicht, weil die Geschichte zu undeutlich und vage dargestellt würde, sondern weil er völlig wertfrei Ideale in den Raum stellt an denen sich der Zuschauer mit seiner eigenen Gesinnung orientieren muss.

Genial. Meisterwerk.

Audition (1999)
Japanischer Horrorfilm und einer der besten psychologischen Horrorfilme... Ryo Ishibashi ist super in diesem Film, aber es kann gut sein das ihr ihn zwei, oder drei mal angugen müsst bevor ihr ihn kapiert.
Wollte ich mal angucken, habs dann aber gelassen, weil ich gehört habe, dass das Ende nichts für schwache Nerven wäre ^^''

Dark Water (2002)
Ein weiterer Vertreter des japanischen, psychologischen Horrors. Auch hier kann es sein das ihr den Film mehrmals angugen müsst bevor ihr ihn kapiert und auch hier gilt: meidet das Hollywood-Remake wie die Pest!
Besser als Ring, aber wie bei Ring schon ist einfach das Originalbuch schon nicht sooo gut gewesen.


Ich gucke fast nur asiatische Filme und wenn du magst, gebe ich dir ein paar Empfehlungen in dem Genre, da ich sehe, dass du ja scheinbar auch an Filmen wie Dark Water und Audition gefallen findest. Beste Filme kommen übrigens aus Korea, japanische Filme können mich fast nie überzeugen. Die sollten lieber bei ihren Zeichentrickfilmen bleiben xD
Natürlich ist es schwierig im asiatischen Raum von "klassisch" zu reden, die haben dort eine eigene Art der Inszenierung, die mit westlichen Filmen nicht vergleichbar ist.

A tale of two sisters
Bester Horror-Film. Punkt.
Tolle Story, großartiger Soundtrack, wunderschöne Bilder.
Auch hier gilt: einfach angucken, keine Reviews lesen oder vorab informieren. Vertrau mir.

Diary
Kennt kein Mensch den Film, ist aber für mich der beste Horrorfilm, welcher sich dem Thema "Liebe" widmet.
Wundervoll unheimliche und bedrückende Atmosphäre, intelligenter Plot und durchaus emotional. Kann man gut mit seiner Liebsten zusammen gucken.
Von den selben Machern ist auch Re-Cycle zu empfehlen, wenn man sozialkritischen Fantasy-Horror mag.

Ich kenne noch weitaus mehr, aber das sind erstmal zwei, wo man mir blind vertrauen kann und nicht enttäuscht wird. Wenn du interessiert bist, kann ich dir noch ein paar mehr nennen.
Es wundert mich nur, dass du "Dark Water" als einen deiner Lieblingsfilme in dem Genre nennst. Das habe ich nämlich damals auch mal, als ich noch nichts anderes kannte und nur die bekannteren Filme gesehen habe. Aber es gibt da einiges an versteckten Perlen!
Benutzeravatar
Tyr
Otaku
 
Beiträge: 55
Registriert: 21. Januar 2013 18:27
Wohnort: Gamindustri

Re: Die besten klassischen, psychologischen Horrorfilme

Beitragvon Der Tor » 1. Dezember 2013 17:25

Koreanische Horror-Filme gug ich auch. Daher hab ich natürlich auch die Memento Mori Reihe gegugt und A Tale of Two Sisyters hab ich auch gegugt... Ich fand ihn gut, aber ich fand ihn jetzt nicht SOOO gut das ich ihn auf die Liste genommen hätte. Vor allem ist es einer der Filme wo man gleich am Anfang schon weiß das es irgendeinen Twist am Ende geben wird, und daher habe ich meine Erwartungen wohl zu hoch geschraubt weil ich etwas a la "Sixth Sense" oder so erwartet hatte... und es lag vielleicht auch daran das sogar so alte Filme wie Das Cabinet des Dr. Caligari bereits einen ähnlichen Twist hatten (wie A Tale Of Two Sisters).
Also ich fand A Tale of Two Sisters gut, aber von dem Twist hatte ich mir mehr erwartet.

Dark Water mag ich genauso wie Audition aus persönlichen Gründen... Die Protagonistin aus beiden Filmen erinnert mich nämlich an meine Ex-Frau :twisted:
LOL... ne aber Dark Water finde ich wirklich gut... wegen dem Ende (ist natürlich Interpretationssache). Das Ende von Audition ist auch Interpretionssache... deshalb kann ich da jetzt auch nix zu sagen weil alles was ich zum Ende von Audition sagen würde ein Spoiler wäre. Aber es ist wirklich ein guter Film... aber ja... er hat schon so ein paar Szenen die schwer zum angugen sind "Dieser Draht schneidet ganz leicht durch Fleisch und Knochen... kilikili...." :twisted:



Ich nehme an mit Diary meinst du den Film aus Hong Kong und nicht "Diary" den FIlm mit Lila Baumann?
Ich würde ihn gerne angugen, aber es ist wohl wirklich ein Film der nicht so bekannt und nur schwer erhältlich ist :(



Bitte alle auf den folgenden Button klicken damit Visual-Novel.de unter den Animexx "Top-Sites" gelistet wird und mehr Besucher bekommt (-;

Animexx Topsites
Benutzeravatar
Der Tor
Ich weiß, dass ich nicht weiß
 
Beiträge: 557
Registriert: 31. Januar 2010 22:27
Wohnort: hinter dir


Zurück zu Sonstiges nicht zum Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron