Projekt "EnVisNov" gestartet. Gebt mir Eure Ideen!

Noch unfertige deutschsprachige Visual Novels für die ihr Mithilfe sucht sowie Übersetzungsprojekte ins deutsche.

Re: Projekt "EnVisNov" gestartet. Gebt mir Eure Ideen!

Beitragvon Regenduft » 18. Juni 2010 10:07

Sorry, dass ich so lange nicht mehr hier war. Hatte einen haufen um die Ohren (um genau zu sein einen riesen Haufen Sch...). Das meiste ist jetzt aber geregelt.

Als erstes mal 'ne kleine Statusmeldung über den Fortschritt des Projektes:
Spoiler: show
  • Das Grundgerüst des (internen) Skripts steht und primitive Funktionen sind vorhanden (Sound, Hitergrundgrafiken u.ä.). Aber im Endeffekt soll der Nutzer damit ja überhauptnicht in Verbindung geraten. (also mit dem Skript ;))
  • Der Aufbau von Wettereffekten, Charakterkomposition u.ä. ist von der Planung her halbwegs konsistent, aber Lichtjahre von der Implementierung entfernt.
  • Aktuell arbeitet ich an einer generellen modularen GUI (Fenster, Buttons, Schieberegler usw.) für die direkte Anzeige auf dem Desktop und im Vollbildmodus. Das kann man dann a) für die Entwicklungsumgebung und b) für die VNs nutzen. Ein Vorteil ist dann auch, dass man das ganze sehr einfach portieren kann (Linux und Mac OS X) ohne dass sich etwas im "Look and Feel" ändert (gib mir mal jemand ein deutsches Wort dafür...). Weiterer Voteil sind Skins (aus Grafikdateien und/oder berechnete Farbverläufe).
  • Ich habe mir ein (hoffe ich zumindest) gutes System überlegt, wie man bei Überstzungen sich keine Sorge um "überlaufende" oder "halb leere" Textfelder machen muss, also eine automatisch Anpassung (Grüßle an den übersetztenden Tor, Du wirst das Problem kennen!)... mal schaun ob's funktioniert und keine Denkfehler drinstecken... Unter "Laborbedingungen" (also mit trockenen Funktionen und Debugger, ohne echte GUI) funktioniert es schonmal.
  • Server/Client-Funktionen für Autoupdate oder VNs, die sich während dem Spielen ihre Resourcen runterladen stehen bereits! (Konnte ich fast unverändert aus einem anderen Projekt übernehmen)
  • Für Kompression steht z.Zt. lediglich der JCalG1-Algorhythmus zur Verfügung (nicht mein Werk). Ich fände es aber gut, wenn (minimum) ZIP unterstützt wird damit ein gewohntes Format verwendet werden kann. Rar kommt aus Lizenzgründen nicht in frage und 7zip ist (glaube ich) unnötig exotisch (wenn auch effizient...).
  • Videodateien mit Hilfe von Codecs wiedergeben funktionier im Vollbild einwandfrei. Auf Sprites rendern funktioniert nur eingeschränkt und wird vermutlich auch so bleiben. (überschreitet einfach meine Fähigkeiten)
  • AudioCD-Wiedergabe funktioniert einwandfrei
  • Grafik-Decoder: Bitmap, Jpeg, PNG, TGA, TIFF (Jpeg2000 macht Probleme)
    Grafik-Encoder: Bitmap, Jpeg, PNG (Jpeg2000 macht Probleme)
    GIF ist aus Lizenzgrüden uninteressant (höchtens vielleicht evtl. ggf. oder auch nicht ein Konverter ;))
    Alle Grafikfunktionen übrigens einschließlich Alpha-Kanal (Transparenz)
  • Sound-Decoder: Wave, OGG Vorbis, FLAC und zusätzlich alles wofür Codecs vorhanden sind.
    Sound-Encoder sind nicht geplant.
  • Wenn alles in meinem Umfeld so bleibt wie aktuell, könnte ich die erste Alpha (Testversion mit minimalem Funktionsumfang) in 1 bis spätestens 2 Monaten fertig haben. Aber ich will nichts versprechen! Man weiß nie was das Schicksal einem für Streiche spielt! Ich bleibe auf jeden Fall am Ball.
    :Joggen:
Ach ja! Bisher kann ich das nur auf Windows und Linux kompilieren und testen, denn nen Mac habe ich nicht. Desweiteren kann ich nur für x86 kompilieren/testen, denn x64 habe ich auch nicht. PPC ist auch fehlanzeige. Von den Libs her könnte ich für alles kompilieren... Theoretisch (fett und unterstichen!) könnte ich's auch noch für 68k kompilieren... nen Amiga 1200 habe ich noch! :lol: 'Nen C64 und 'nen C128 hätte ich auch noch, aber DA könnte ich's nichteinmal theoretisch! :?


Akures hat geschrieben:(...) Dazu noch Umgebungspresets (natuerlich mit freier Anpassungsmoeglichkeit) zB.:
Wald - Blaetterrauschen und Zeige-/Aesteknacken abhaengig vom Wind, Regen auf Blaetter Sounds
Hoehle - tiefere, 'roehrende' Windeffekte, vielleicht auch inklusive Wassertropfen
Urban - Regen auf Asphalt bzw befesstigten Untergrund sowie auf Wasser (schnellere Pfuetzenbildung)
Inneraum, wahlweise mit und ohne Fenster - Regen der (bei starkem Wind) gegen die Scheibe peitscht, und eine allgemeine Daempfung der Wettersounds (...)
Ich habe mal beim The Freesound Project (sozusagen eine Sample-Tauschbörse unter CC-Lizenz) gesucht. Also an Samples fehlt es schonmal nicht. ;)

Akures hat geschrieben:(...) Und noch eine Sache zu den graphischen Wetter Effekten. Sie sollten auf keinen Fall nur auf einen Layer beschraenkt sein. In der VN Snow wurde mir wunderbar demonstriert wie athmosphaerisch es wirken kann, wenn ein Layer mit wenigen grossen Schneeflocken vor dem Characterlayern, und eine Anzahl von Layern mit vielen und kleineren Flocken dahinter plaziert wird.(...)
Alles 2½ dimensional. Zu deutsch: 2D-Grafiken aber jeder Sprite bekommt drei Koordinaten (Höhe, Breite, Tiefe) und die 3D-Hardware wird genutzt (je nach Plattform DirectX oder OpenGL). Damit ist dann auch das generelle Auflösungs- und Seitenverhältnisproblem (weitestgehend) gelöst.

Akures hat geschrieben:Bin inzwischen viel zu sehr an das japanische Layout gewoehnt(welches im Standardmodus fast wie das englische ist). Und fuers programmieren ist es auch noch megapraktisch (im Gegensatz zum Deutschen). :)
Ja, da geht das "Undo" viel einfacher! ;)

Tipp, falls Du eins der folgenden Windows nutzt kannst Du Dir die Umlaute selbstbasteln
Spoiler: show
Hier gibt's den Microsoft Keyboard Layout Creator offiziell zum kostenlosen Download.

Unterstützt: Windows Server 2003; Windows Server 2003 Service Pack 1; Windows Vista; Windows XP; Windows XP Service Pack 1; Windows XP Service Pack 2; Windows XP Service Pack 3 (auf der Downloadseite nicht dokumentiert, aber irgendwo anders und es hat bei mir funktioniert. ;) Windows 7 habe ich glaube ich auch gelesen, würde ich mich aber an Deiner Stelle nochmal schlau machen, falls Du's brauchst).

Das ist ein ganz einfaches Tool.
Kurzanleitung (Schritt-für-Schritt):
  1. Programm starten (wer hätt's gedacht?)
  2. Menü: View > Options...
  3. Das Bildchen mit dem treffensten Layout auswählen (ist nicht relevant, sondern nur eine visuelle Hilfe) und unten links alle 3 Häkchen setzen, rechts die 2 entfernen (such nur eine Hilfe) und "OK" klicken
  4. Menü: File > Load Existing Keyboard...
  5. Japanisches Layout laden (dient nur als Vorlage! es wird nichts direkt verändert!)
  6. Menü: Project > Properties
  7. Bei "Name" einen schönen Layoutname eintragen, den noch kein anderes Layout hat (fall's Du per Zufall einen existierenden Namen trifft, wird das alte nicht überschrieben, sondern du wirst später während der Installation darauf hingewiesen und gibst halt einen anderen Namen ein)
  8. Auf der (im Fenster) angezeigten Tastatur eine Taste drücken
  9. Im entsprechenden Feld den Unicode für das gewünschte Zeichen im Format "U+[Wert]" eingeben. (Eine Tabelle gibt's auf Wikipedia.) BTW: Strg+Alt=AltGr ;-)
  10. Die vorherigen Schitte bieliebig of wiederholen :mrgreen:
  11. Menü: File > Save Source File as... (ich denke Du weißt wie das geht :P)
  12. (Optional) Menü: Project > Test Keyboard Layout (einfach probemäßig ein bissl rumtippen)
  13. (Optional) Menü: Project > Validate Layout (prüft, ob alles korrekt ist, z.B. kein Buchstabe 2mal verwendet, aber auf unterschiedlichen Tasten u.ä.. Der Report wird in Eigene Dateien gespeichert)
  14. Menü: Project > Build DLL and Setup Package (wird dann entweder direkt in eigene Dateien oder bei deinem Source File gespeichert)
  15. Setup starten, Installation abwarten, FERTIG!
  16. Jetzt noch in der Systemsteuerung das neue Layout einstellen und ÄÖÜ stehen bereit! :D (ab Vista befinden sich alle Layouts zwar unter der richtigen Sprachregion, heißen aber alle "Userlayout01" "...02" usw. Da fragt man sich, wozu man vorher 'nen Namen vergeben hatte... bei XP wurde es noch ordentlich angezeigt. :roll:)

NUR EINE WARNUNG: Solltest Du das Layout nochmal nachbearbeiten wollen musst Du erst das alte deinstallieren, bevor Du das neue/geänderte wieder installieren kannst. Das funktioniert soweit problemlos. Aber dann hat sich M$ wieder den Oberhammer fabriziert: NACH DEM DEINSTALLIEREN ERST DEN RECHNER NEUSTARTEN!!! Anschließend kann man das geänderte Layout wieder installieren. Wenn man den Rechner vorher nicht neustartet, dann bleibt das alte Layout in der Registry, obwohl die DLL korrekt gelöscht wurde. Das hat dann zur Folge, dass man bevor man das Layout wieder installieren kann entweder den Layout-Namen ändert oder Die Registry mauel säubert (was eine heiden arbeit ist...).
Benutzeravatar
Regenduft
EnVisNov-Sensei
 
Beiträge: 27
Registriert: 4. März 2010 00:31
Wohnort: Badnerland

Re: Projekt "EnVisNov" gestartet. Gebt mir Eure Ideen!

Beitragvon Lamune » 18. Juni 2010 15:12

Schön zu hören, dass du schon so weit bist ^^
Then I had the following sequence of thoughts: (1) man, this is weird;
(2) hmm, I certainly didn't build that fire; (3) so she must have; (4) man, this is weird.
Benutzeravatar
Lamune
NEET
 
Beiträge: 220
Registriert: 10. Februar 2010 16:52
Wohnort: Hinamizawa

Re: Projekt "EnVisNov" gestartet. Gebt mir Eure Ideen!

Beitragvon Aegon » 18. Juni 2010 16:21

Ich bin immer wieder erstaunt was Leute so alles können.
Ich freu mich immer, wenn ich den EInschaltknopf meines Rechners gefunden hab.^^
Benutzeravatar
Aegon
Otaku
 
Beiträge: 129
Registriert: 5. April 2010 07:40
Wohnort: ein kleines Dorf irgendwo im rauen Norden

Re: Projekt "EnVisNov" gestartet. Gebt mir Eure Ideen!

Beitragvon Der Tor » 18. Juni 2010 19:46

:shock: :shock: :shock: Regenduft bekommt hiermit den Rang "EnVisNov-Guru" verliehen Bild

Um die Betatests mach dir mal keine Sorgen, die können wir dann schon organisieren - das ist das leichteste.
Mir ist noch gar nicht klar oder ich habs vergessen... welche Programmiersprache oder Engine benutzt du überhaupt? Python? Es kann eigentlich nur Python sein oder?
Schaut auch auf meine Itch Seite: https://emmanuel-goldstein.itch.io

Wenn ihr wollt, könnt ihr auch auf den folgenden Button klicken damit Visual-Novel.de unter den Animexx "Top-Sites" gelistet wird und mehr Besucher bekommt ;-)

Animexx Topsites
Benutzeravatar
Der Tor
Ich weiß, dass ich nicht weiß
 
Beiträge: 559
Registriert: 31. Januar 2010 22:27
Wohnort: hinter dir

Re: Projekt "EnVisNov" gestartet. Gebt mir Eure Ideen!

Beitragvon Novator » 19. Juni 2010 15:01

Ich kann mich den anderen nur anschließen, Hut ab vor dieser Leistung! Ich bin jedenfalls gespannt wie es wird und würde mich eventuell auch gerne als Beta Tester anbieten. ^^
Bild
So treibt das Bedürfnis der Gesellschaft, aus der Leere und Monotonie des eigenen Innern entsprungen, die Menschen zueinander, aber ihre vielen widerwärtigen Eigenschaften und unerträglichen Fehler stoßen sie wieder voneinander ab.
Benutzeravatar
Novator
Spam-Killer nach Samurai-Codex
 
Beiträge: 205
Registriert: 21. Mai 2010 15:48
Wohnort: Walhalla

Re: Projekt "EnVisNov" gestartet. Gebt mir Eure Ideen!

Beitragvon Regenduft » 21. Juni 2010 11:59

:Blume: Danke für die Blumen! :Blume:
Soetwas motiviert wirklich! Da muss ich ja aufpassen, dass ich vor lauter Lob nicht abhebe! :Trink2:
Der Titel ist ja süß! "EnVisNov-Guru" - Ich fühle mich geehrt! Wobei ich eher mit einem klisheegerechtem "Sensei" statt "Guru" gerechnet hätte. ;)

@Der Tor: Ich nutze PureBasic. Das ist eine supergeile proprietäre prozeduale Nischensprache und (gefühlsmäßig) so ein Mittelding aus BASIC und C. Das aktive Entwickler-Team besteht zwar nur aus 3 Leuten (2 Entwickler und 1 "Anleitung&Support-Mensch"), aber die machen ihre Arbeit echt gut und entwickeln rasend schnell weiter!
Gründe, warum PureBasic so geil ist:
Spoiler: show
  • Keine externen DLLs oder Runtimes nötig
  • Portabel, sogar mit nur einem Quellcode! (OS: Windows, Linux, Mac OS X, Amiga OS / Prozessoren: x86, x64, PPC, 68k)
  • Extrem hilfreiche Community (offizielle Foren auf deutsch, englisch und französisch)
  • 100%ig übersetzte IDE und Anleitung (deutsch, englisch und französisch)
  • günstig (inzwischen 79€)
  • lebenslanges Recht auf kostenlose Updates (als ich es kaufte war es halb so umfangreich!)
  • Man spart sich sehr viel Schreibarbeit, da z.B. Libs nicht manuell "includet" werden müssen - das geschieht bei Verwendung einer Funktionen im Quelltext automatisch (an anderen Stellen spart man sich auch Arbeit)
  • über 1100 Funktionen, die teilweise recht komplexe oder auch (ansonsten) schreibaufwendige Dinge übernehmen.
  • OS spezifische API-Funktionen lassen sich supereinfach nutzen (auch ohne "Include-Gefutzel")
  • Inline-ASM (Zeitkritische Stellen einfach in Assembler Programmieren)
  • Sehr direkter Kontakt zu den Entwicklern (über das Forum). Wenn ein signifikanter Teil der Community ein Feature oder eine Änderung wünscht, dann wird das auch implementiert bzw. geändert! (Bei welcher "großen Sprache" gibt es sowas?!)
  • ...

@Alle: (Damit ich mir nicht wie ein Hochstapler vorkomme) Das meiste aus der letzten "Statusmeldung" basiert auf fertigen/nativen PureBasic-Funktionen! Das klingt aufwendiger als es ist!
Spoiler: show
Z.B. das Abspielen von MP3s auf Codec-Basis: Das einzige was ich da selbst von Grund auf geschrieben habe ist das Auslesen der ID-Tags und das auch nur wegen der Abspiellänge, da mit nativen Funktionen die Länge nur in Frames (Einzelbilder; für Videowiedergabe) rückgegeben wird. Da MP3s aber keine Frames haben (weil kein Video) musste ich das halt selbst coden. Der erste "große Brocken" war das Grundkonzept zu planen (wo Der Tor, Misato und Akures mir aber super Inspiationen geliefert haben!) und der zweite ist jetzt gerade die GUI.

@alle potentiellen Alphatester: Danke für die Angebote! Aber bitte daran denken: die Betonung liegt auf Alpha! Das heißt, am Anfang wird man noch keine richtigen VNs mit EnVisNov erstellen können!
Spoiler: show
Ich will das ganze von Grund auf modular aufbauen, d.h. (z.B.) ein GUI-Modul (aktuelle Arbeit), ein Charakter-Modul, ein Story-Modul, Ein VollbildFX-Modul, ein Wetter-Modul,… . Teilweise greifen die Module zwar ineinander, aber bis die erste Beta bereitsteht, also eine grundsätzlich komplette und voll nutzbare Entwicklungsumgebung mit der man dann wirklich richtige VNs erstellen kann, wird noch eine sehr lange Zeitspanne vergehen!

Um die Motivation aufrecht zu erhalten nochmal eine kleine Stausmeldung:
Spoiler: show
Die Arbeit an der GUI ist momentan pausiert. (Die GUI bleibt aber prinzipiell das aktuelle Ziel)

Grund: Die GUI ist ein grundlegendes Modul. Deshalb sollte sie (überspitzt) annähernd keine Prozessorleistung beanspruchen. Dies ist IMHO aber noch nicht gegeben.

Folge: Zur Geschwindigkeitsoptimierung schreibe ich jetzt einen "Präprozessor für statisch genutzte Funktionen".

Erklärung anhand eines Beispiels:
Wenn ich die Anzahl der Textzeichen eines Mangacharakters zählen möchte, könnte das so aussehen:
Code: Alles auswählen
Buchstaben = Len(Charakter$)
Charakter$ ist eine Variable, die z.B. einmal "Nami Otaku" behinhalten kann und ein anderes mal vielleicht "Motoko Kusanagi".
Len() ist eine Funktion, welche die Textzeichen (inkl. Leerzeichen) des in Klammern übergebenen Parameters zählt (in diesem Fall von Charakter$).
Buchstaben ist eine weitere Variable, in welcher das Ergebnis der Funktion abgelegt wird (bei "Nami Otaku" also 10 und bei "Motoko Kusanagi" 15)

Wenn ich nun aber immer nur "Nami Otaku" zählen möchte, kann man das auch direkt so machen:
Code: Alles auswählen
Buchstaben = Len("Nami Otaku")
Jetzt kommt der Präprozessor ins Spiel! Das Ergebnis von Len() wird immer 10 sein, also macht der Präprozessor automatisch aus dem obigen Beispiel folgendes:
Code: Alles auswählen
Buchstaben = 10
Jetzt hat man einen Funktions-Aufruf und somit Rechenleistung eingespart!

Natürlich macht das bei diesem Beispiel nicht viel aus, aber (a) klein Vieh macht auch Mist, (b) können Funktionen ineinander verschachtelt sein und manchmal sogar mehrfach rekursiv sein (mehrfach sich selbst aufrufen) und (c) wenn Buchstaben statisch den Wert 10 enthält kann daraus folgen, dass der Aufruf einer anderen Funktion mit Buchstaben als Parameter auch vom Präprozessor heruntergekürzt wird….
Man kann die Arbeit des Präprozessors zwar auch manuell durchführen, allerdings kann man sich so viel Arbeit ersparen und es geschieht nicht, dass irgenwo im Quelltext plötzlich die Zahl 10 auftaucht und man vergessen hat, wie sich dieser Wert ergeben hat und ob er überhaupt richtig ist.


BTW: das Thema "Gebt mir Eure Ideen" zählt immernoch! Ihr könnt auch gerne schreiben, was Euch bei anderen VN-Engines ankotzt, damit ich nicht gleiche oder ähnliche Fehler und Unannehmlichkeiten einbaue!
:Kuss:
Benutzeravatar
Regenduft
EnVisNov-Sensei
 
Beiträge: 27
Registriert: 4. März 2010 00:31
Wohnort: Badnerland

Re: Projekt "EnVisNov" gestartet. Gebt mir Eure Ideen!

Beitragvon Lamune » 23. Juni 2010 14:19

Noch ein Vorschlag, da ich letztens nem Kumpel helfen musste, bei Fate/Stay Night weiterzukommen.
Du könntest eine Art Walkthrough-Database oder so was ähnliches mit einbauen, wo man entweder Lösungen von anderen Spielen/vom eigenen von einem Server runterladen/hochladen kann, oder eine Sammlung für verschiedene Spiele erstellen kann und als html-, pdf-, Hilfsdatei exportieren kann.
Then I had the following sequence of thoughts: (1) man, this is weird;
(2) hmm, I certainly didn't build that fire; (3) so she must have; (4) man, this is weird.
Benutzeravatar
Lamune
NEET
 
Beiträge: 220
Registriert: 10. Februar 2010 16:52
Wohnort: Hinamizawa

Re: Projekt "EnVisNov" gestartet. Gebt mir Eure Ideen!

Beitragvon maxxoo » 14. Juli 2010 15:08

Ich würde es total genial finden wenn es eine leichte funktion für aktionen wie
-wackelnder bildschirm
-blitz licht (für foto effekt oder Blitz)
-einfügbare tränen um einiege szenen dramatischer wirken zulassen
maxxoo
hat etwas Freizeit
 
Beiträge: 16
Registriert: 14. Juli 2010 12:50
Wohnort: Rostock

Vorherige

Zurück zu Projekte und Übersetzungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 12 Gäste

cron