Suche Co-Autor für eine fesselnde VN Genre: Drama, Romance

Noch unfertige deutschsprachige Visual Novels für die ihr Mithilfe sucht sowie Übersetzungsprojekte ins deutsche.

Suche Co-Autor für eine fesselnde VN Genre: Drama, Romance

Beitragvon Lost Devil » 29. Mai 2013 02:08

Hallo liebe Leute!

wie im Betreff angegeben suche ich ein Team welches mit mir zusammen arbeiten möchte und zwar geht es darum das ich ein Novel
machen möchte in dem es um Freundschaft, Liebe, Verrat und Trennung geht.. keine ahnung wie ichs ausdrücken soll X.X...

Suche leute die Charaktere Zeichnen können, Hintergründe und auch einen Zweiten der mit mir die Geschichte schreibt.
Kontakt will ich über Skype da es so einfacher ist für mich..

Ich habe vor es zuerst in Deutsch zu machen und falls es gut ankommt auch in Englisch zu machen..

Idee der Geschichte: Hauptcharakter verlor durch ein Schiffsunglück seine Mutter, und lebt danach nur mit seinem Vater zusammen. Sie haben ein Haus nahe am Meer und führen ein mehr oder weniger ruhiges Leben doch 2 Jahre nach dem Tod der Mutter erleidet der Vater des Hauptcharakters eine Herzattacke und wird ins Krankenhaus gebracht. Hauptcharakter fühlt sich noch einsamer und ist verzweifelt... als er eines Nachts draussen am Strand entlang geht entdeckt er etwas seltsames im Wasser.. im endeffekt stellt sich heraus das "seltsame" ist ein Mädchen welches versucht hatte sich zu ertränken, es jedoch nicht zustande brachte. Beide kommen ins gespräch......


Ok für so eine Geschichte wäre ich .. könnt jez noch weiter schreiben will aba bevor ich endlos schreibe gleich mal eure meinung dazu hören..
kompletter schwachsinn? gab es schon? gute idee? ausbaufähig? :!: :?: :!: :?:

Mein Problem ist es mir Gute geschichten auszudenken die einen wirklich fesseln und auch "funktionieren" wenn ichs mal so sagen kann..

Nagut ich hoffe es werden sich ein Paar Leute bei mir melden und eine Zusammen Arbeit wird Zustande kommen..

Grüß Euch ;)
Zuletzt geändert von Lost Devil am 29. Mai 2013 13:04, insgesamt 1-mal geändert.
Lost Devil
Karrieremensch
 
Beiträge: 3
Registriert: 29. Mai 2013 01:50

Re: Möchte neues Projekt starten! suche Verläßliches Team!

Beitragvon Manu der zu faul war sich einzuloggen » 29. Mai 2013 05:14

Klingt gut... aus so einer Vorgeschichte kann man definitiv was machen. Aber das ist das Ding, alles was du bisher beschrieben hast ist lediglich die VORGESCHICHTE, der HINTERGRUND der Figuren. Die eigentliche Geschichte ist das noch nicht, es ist nur der Prolog.
Mir gefällt der Prolog. Ich finde es ist ein interesanter Prolog der auch schlüssig und plausibel klingt. Aber es ist eben nur der Prolog.
Anhand des Prologes weiß man jetzt noch nicht mal was das eigentlich für eine Geschichte sein wird. Es könnte der Prolog eines Dramas sein. Aber es könnte auch ein Thriller sein oder Hentai und ich hab sogar schon Comedy Sachen gesehen die so anfingen.

Ich habe ein bischen das Gefühl du hast einen Schritt übersprungen. Bevor du Zeichner suchst brauchst du eine Geschichte und bevor du die Geschichte geschrieben hast brauchst du eine Vorgeschichte und aber VOR der Vorgeschichte brauchst du erstmal ein Konzept.
Du hast die Vorgeschichte, aber es fehlt das Konzept der eigentlichen Geschichte. Oder war das was du jetzt erzählt hast schon die ganze Geschichte? Es geht ja sicherlich noch weiter. Natürlich sollst du hier nicht deine ganze Geschichte erzählen, du hättest noch nicht mal die Vorgeschichte erzählen brauchen, das Konzept reicht vollkommen.

Das Konzept ist nicht das gleiche wie die Vorgeschichte. Z.B. wäre die Vorgeschichte von Higuraschi: "Schüler wechselt aufgrund dramatischer Umstände die Schule und den Wohnort und kommt in ein idylisches und abgelegenes Dörfchen wo er schnell viele neue Freunde findet und dort viel lustiges erlebt und Feste feiert, blah blah, blah..."

Das Konzept ist aber ein anderes. Das Konzept ist: "Wir benutzen die Vorgeschichte einer Nakige oder Utsuge damit der Leser die Figuren lieb gewinnt, und dann lassen wir sie alle auf brutale und mysteriöse Art umkommen. Dadurch wird es dann quasi eine besonders fesselnde Horror-Visual Novel."

Das ist ein Konzept und das waren jetzt zwei Sätze. Und wenn nun jemand danach fragt kann man ihm einfach das sagen. Und Higurashi ist auch ein gutes Beispiel dafür wie sehr sich die Vorgeschichte und die eigentliche Geschichte unterscheiden können und aber trotzdem für das Konzept Sinn machen können. Die Vorgeschichte von Higurashi ist eine seichte, warmherzige Schul-Comedy, die Geschichte als ganzes ist aber brutaler sadistischer Horror. Das ist natürlich Absicht und ist Teil des Konzeptes. Wenn mir also jemand nur die Vorgeschichte von Higurashi erzählen würde, würde ich ohne das Konzept zu kennen überhaupt nicht kapieren was es überhaupt für eine Geschichte ist und würde am Ende wahrscheinlich noch eine Horrorgeschichte für eine lanweilige Comedy halten. :lol:

Das Konzept ist also das ausschlaggebende. Und man kann das sogar gleich in den Titel eines Posts reinschreiben, z.B. so "Suche Co-Autor für eine fesselnde, charaktere basierte Horror-Visual-Novel".
Dann weiß man gleich, nur durch lesen des Titels wer gesucht wird und worum es geht. Bei dir hab ich jetzt die ganze Vorgeschichte gelesen und weiß es aber immer noch nicht :?

Das ist jetzt nicht böse gemeint, sondern ich will dir helfen so das aus deiner Idee was wird und sich Leute drann beteiligen. Damit da aber was draus wird, brauchst du erstmal ein interesantes Konzept mit dem du Interesse wegst. Und dann baust du Anhand des Konzeptes die Geschichte auf.
Manu der zu faul war sich einzuloggen
 

Re: Suche Co-Autor für eine fesselnde VN Genre: Drama, Romance

Beitragvon Lost Devil » 29. Mai 2013 13:07

Hallo Manu!

Danke für die schnelle Antwort, würde dir gerne ne PN schreiben mit dem Hintergrund der Charaktere bzw der Story jedoch hab ich deinen Namen nicht da du "zu faul warst dich anzumelden" xD

Grüße
Lost Devil
Karrieremensch
 
Beiträge: 3
Registriert: 29. Mai 2013 01:50

Re: Suche Co-Autor für eine fesselnde VN Genre: Drama, Romance

Beitragvon Der Tor » 29. Mai 2013 17:57

So, jetzt hab ich mich eingelogt ;)



Bitte alle auf den folgenden Button klicken damit Visual-Novel.de unter den Animexx "Top-Sites" gelistet wird und mehr Besucher bekommt (-;

Animexx Topsites
Benutzeravatar
Der Tor
Ich weiß, dass ich nicht weiß
 
Beiträge: 557
Registriert: 31. Januar 2010 22:27
Wohnort: hinter dir

Re: Suche Co-Autor für eine fesselnde VN Genre: Drama, Romance

Beitragvon Der Tor » 31. Mai 2013 18:59

(als Antwort auf deine Mail)

Nimm das Konzept zu dem du am besten stehen kannst und was dir am besten gefällt und bau es in deine Geschichte ein.

Und dann machst du am besten ne Liste (für dich selber). Was für Figuren du hast, was ihr Charakter ist, was sie sich wünschen und was tatsächlich passiert.
Das hilft dir ein Überblick zu bekommen und macht es leichter mit dem schreiben deiner Geschichte anzufangen und macht das schreiben effektiver.

Dann kannst du anfangen zu schreiben. Da du ja bereits ein Konzept für eine Vorgeschichte hast, musst du nicht unbedingt am chronologischen Anfang der Geschichte anfangen. Fang einfach an der Stelle an die dir gerade kommt.
Und vergess dabei aber nicht dein Konzept, bzw. was deine Geschichte Aussagen will und die Richtung in die deine Geschichte gehen soll. Mach dir über die Vorgeschichte keine Gedanken denn die hast du ja bereits.

Als ich Schauspiel-Unterricht genommen hab war das erste was wir gelernt haben einen Charakter zu erstellen. Und beim schreiben musst du das gleiche machen und es ist auch das erste. Also quasi wo kommt deine Hauptfigur her, wo ist sie und wo hin geht sie. Das wo kommt sie her hast du bereits mit deiner zusammengefassten Vorgeschichte abgedeckt. Nur das wo sie ist und wo hin sie geht ist mir noch nicht klar.
Hier ist was damit gemeint ist:

Wo kommt sie her: Welche einschneidenden, charakter-prägenden und für die Richtung in die deine Story gehen soll relevanten Erlebnisse hatte deine Hauptfigur in der Vergangenheit - als VOR Beginn der eigentlichen Geschichte. (Das hast du bereits mit dem Konzept für deine Vorgeschichte abgedeckt. Und ich muss an der Stelle noch eine Sache klar machen, man MUSS diese Vorgeschichte nicht unbedingt niederschreiben - man muss sie bloß im Hinterkopf haben - aber natürlich kannst du die Vorgeschichte auch in die Geschichte einbauen wenn du das willst).

Wo ist sie: Wo ist deine Figur jetzt (am Anfang der eigentlichen Geschichte - also nach der Vorgeschichte). Damit ist auch gemeint was sie am Anfang der Geschichte für Vorstellungen Träume und Wünsche hat und was sie für Charaktereigenschaften hat. Diese Dinge sollten sich dann im Laufe der Geschichte ändern. Das heißt wenn die Geschichte dann abläuft wird nicht alles so passieren wie sich deine Figur das Vorstellt.

Wo hin geht sie Was für einschneidende Ereignisse geschehen im Laufe deiner Geschichte. Das heißt vor allem: In wie fern unterscheiden sich die tatsächlich geschehenden Ereignisse von den Wünschen und Plänen die deine Figur zu beginn hatte und welche Auswirkungen haben diese ungeplanten Ereignisse auf die Psyche deiner Figur.

Das sind jetzt natürlich die Richtlinien für ein Drama- aber es sieht so aus als wenn du ein Drama schreiben willst.
Das ist jetzt nur als Hilfestellung gemeint damit du das alles etwas gliedern kannst und leichter einen Einstieg findest (denn ich wußte bei dir ehrlich gesagt nicht wo deine Vorgeschichte aufhört und die eigentliche Geschichte anfängt geschweige denn wo hin deine Geschichte gehen soll und ich glaube du wußtest es auch nicht).

Und bei all dem darfst du nie dein Konzept vergessen - also quasi das was deine Geschichte aus macht und besonders macht und das worauf deine Geschichte hinarbeitet. Quasi, die Aussage oder Sinn deiner Geschichte. Damit ist nicht gemeint das deine Geschichte unbedingt philosophisch sein muss. Kein "Sinn" im philosophischen Sinne. Natürlich KANN es das heißen - muss es aber nicht. Eine lustige Geschichte hat auch einen Sinn, nämlich die Leute zum Lachen zu bringen. Ein Drama hat den Sinn die Leute zum Weinen zu bringen, Horror hat den Sinn die Leute zum gruseln zu bringen, Hentai hat den Sinn... ähm... öh... Männer davon abzuhalten echte Frauen zu finden (-:
Also welchen "Sinn" hat deine Geschichte? Was möchtest DU in dem Leser bewirken?

Fang einfach mal an zu schreiben.
Wenn du dann ein paar Seiten geschrieben hast machst du nochmal einen extra Faden in dem du deine Geschichte dann vorstellst und wenn du WILLST kannst du auch posten was du geschrieben hast, aber wichtiger ist es das du deine Geschichte in 2 Sätzen zusammenfassen kannst so das du Interesse weckst, und dann wird man deine Geschichte auch lesen wollen und wenn dann z.B. jemand deine Geschichte ließt der zeichnen kann oder der sich mit Ren'Py auskennt wird er dir dann vielleicht auch helfen wollen. (Dabei kann ich dir dann auch helfen - zumindest wenn mir die Geschichte gefällt ;-)



Bitte alle auf den folgenden Button klicken damit Visual-Novel.de unter den Animexx "Top-Sites" gelistet wird und mehr Besucher bekommt (-;

Animexx Topsites
Benutzeravatar
Der Tor
Ich weiß, dass ich nicht weiß
 
Beiträge: 557
Registriert: 31. Januar 2010 22:27
Wohnort: hinter dir

Re: Suche Co-Autor für eine fesselnde VN Genre: Drama, Romance

Beitragvon Amaranth » 31. Mai 2013 19:30

kompletter Schwachsinn?


Ja! Aber genau das ist ja das schöne an VNs aus völlig verqueren Gegebenheiten lernen sich die Charaktere kennen (und geraten überhaupt er in diese Situation)...
Warum sollte hier warum sollte da. Ich finde es schön wie es beginnen soll, dennoch kann ich mir die Charaktere nicht sonderlich vorstellen.

Den Umstand dass die bei einem Schiffsunglück verstorbene (?) Mutter und das sich ertrinkende (?) Mädchen beide (evtl. in selbem Gewässer) gleich aufhalten könnte man ja auch mal weiterspinnen ;)

Ich selbst hab mit der Zeit aber auch gemerkt das man erstmal eine Art Manuskript fertig haben sollte und diese Geschichte sich dann in deiner VN durch die verschiedenen Antworten immer nur teilweise klar wird.

Hauptangelpunkte könnten hier evtl. eine Verbindung zwischen Mädchen und Mutter sein bzw. das Mädchen als Reinkarnation der Mutter auftauchen?! Oder an einem Punkt auch die Vermutung anstrengen dass die Mutter sich umbringen wollte und das Mädchen ein Unglück erlebt hat. So oder so ähnlich kannst du allein für die 3 Personen schon etliches Schreiben.

Genre Drama/Romance ist ja (meist) sowieso dabei. Ob deutsch oder englisch stößt nach 10% eh aufs selbe Problem. Wie drück ich mich richtig aus ohne zu salopp zu klingen.

Aber nochmal zu der Art wie. Du und evtl. Do-Autoren sollten als ersten die Grundgeschichte haben. Sonst werdet ihr sehr wahrscheinlich rauskommen :S

Insgesamt klingt der Anfang aber gut ausbaufähig.


Nun noch zum Thema der faule Manu. Ja das ist er. Hat auch etwas gedauert bis er mir von der Seite erzählt hat ;P
Benutzeravatar
Amaranth
hat wenig Freizeit
 
Beiträge: 8
Registriert: 24. Mai 2013 00:48

Re: Suche Co-Autor für eine fesselnde VN Genre: Drama, Romance

Beitragvon Lost Devil » 1. Juni 2013 00:33

Hallo Ihr beiden :)

Danke für eure Mitteilungen ich habe jetzt ein deutlich besseres Gefühl dabei und werde gründlich daran arbeiten, mir ist auch schon etwas gutes zu dem Hauptcharakter eingefallen lasst euch überraschen ^^
Ich werd dann mal über einige Wochen daran arbeiten (oder Monate :S) haha und euch aufjedenfall bescheid geben wenn sich etwas entwickelt hat..
Habe auch eventuell schon jemanden gefunden der mir "aushilft" falls ich mal in einer zwickmühle stecke :D
werde euch bald eine "Vorschau" also in text form zukommen lassen damit ihr einen Einblick bekommt also danke nochmal ^^


MfG Devil :P
Lost Devil
Karrieremensch
 
Beiträge: 3
Registriert: 29. Mai 2013 01:50

Re: Suche Co-Autor für eine fesselnde VN Genre: Drama, Romance

Beitragvon yukimasuki » 7. Januar 2014 15:10

die idee ist gut ebenfalls der prolog.daraus lässt sich bestimmt was was machen;) anscheinend hast du etwas übersprungen abet ich sehe gerade das genau das dir bereits mitgeteilt wurde:) ich würde mich auch als co-autorin anbieten. visual novels hab ich zwar noch nie geschrieben(finde sie aber super) aber dafür zahlreiche andere geschichten. skype habe ich nicht wäre aber bereit mir ein skype konto zu erstellen(da ich das schon seit längerem vorhabe wird das kein problem sein) . skype namen teil ich dir dann mit
yukimasuki
 
Beiträge: 2
Registriert: 7. Januar 2014 14:52

Re: Suche Co-Autor für eine fesselnde VN Genre: Drama, Romance

Beitragvon Lares525 » 21. Januar 2014 03:31

Hallo,
falls noch Interesse besteht würde ich mich ebenfalls als Autor, Musiker und Programmierer anbieten :D
Ich habe selbst schon viele Ideen Konzepte für Visual Novels gesammelt.
Auch habe ich mir Gedanken über Metaphern, philosophische Hintergründe und Charakterentwcklungen gemacht.
Da Musik meine große Leidenschaft ist, ein kleines Home Studio besitze und auch mit Akustik und Melodien Geschichten erzählen kann, würde die
Vertonung bei deinem Projekt wohl auch ein große Rolle spielen (wenn du das überhaupt wünschst) ;)
Da ich eine Zeit lang programmiert habe kenne ich mich mit Engines und selbstgeschriebenen Codes (Java, C#) aus.
Was das Zeichnen angeht, da könnte ich vielleicht mit Hintergründen und Landschaften aushelfen (bin mir dabei aber nicht sehr sicher da ich sonst immer nur für mich ein wenig zeichne).

Nunja ich bin halt Perfektionist und arbeite lieber etwas länger an etwas, bis ich es für okay halte :S

Gerne helfe ich auch bei anderen Projekten aus, ich liebe Dramen und allgemein melancholische Geschichten, Filme, Musik oder eben VNs :3
Benutzeravatar
Lares525
 
Beiträge: 1
Registriert: 21. Januar 2014 02:33
Wohnort: Ruhrgebiet


Zurück zu Projekte und Übersetzungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron